Sehr geehrte Damen und Herrren
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
 
Auch das 11. Wintersymposium München am 15. und 16. Dezember 2017 war ein großer Erfolg mit über 500 Teilnehmern – herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Teilnahme aus Klinik und Praxis sowie aus unterschiedlichen Fachgebieten und Berufsgruppen.
 
Die neuesen interdisziplinären Entwicklungen und Innovationen im Bereich gynäkologischer Tumorerkrankungen und Brustkrebs standen im Vordergrund dieser vorweihnachtlichen Veranstaltung, die mit Unterstützung des Berufsverbandes stattfand.
Neben drei Satelliten Symposien, unter anderem am Freitag einem deutschlandweiten interaktiven Einführungssymposium anlässlich der Zulassung von NIraparib, einem Parp-Inhibitor beim rezidivierten Ovarialkarzinom, sowie am Samstag Themen wie Knochengesundheit und Biosimilars sowie Therapiesequenzen (HER2+), konnten wir dieses Jahr für die Keynote Lecture im Hauptprogramm Herrn Prof. du Bois zum Thema Ovarialkarzinom gewinnen.
Des weiteren vorgestellt wurde die neue Abteilung für interventionelle Radiologie (Leitung: Prof. Ricke) am Klinikum der Universität München. Die Breite der Themen aus den Bereichen Mammakarzinom inklusive Post San Antonio 2017 sowie der Gynäkologischen Tumorerkrankungen und des neuen Zentrums für familiären Brustkrebs und gynäkologische Tumorerkrankungen i(Leitung: PD Dr. Ditsch) in unserer Frauenklinik wurde von Experten unserer eigenen Klinik in bewährter Weise als state of the art referiert. Es bestand viel Gelegenheit zur Diskussion im Plenum sowie vor und nach den Sitzungen mit allen Mitarbeitern der Klinik.
Zusätzlich zu Zusammenfassungen der Vorträge konnten wir alle Referenten der Hauptvorträge im wissenschaftlichen Teil gewinnen, ein kurzes Interview zu den wichtigsten klinischen Aspekten ihres Vortrags zu geben.
Wir freuen uns, wenn Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um sich die Interviews und den Webcast anzuschauen.
 
Schon jetzt laden wir Sie herzlich ein nach München zum 12. Wintersymposium am 14./15. Dezember 2018.
 
Die Veranstalter, Prof. Dr. med. Nadia Harbeck und Prof. Dr. med. Sven Mahner

 

Im Gespräch: Prof. Sven Mahner
Intensive Diskussion über neue Studiendaten
Für Klinikdirektor Prof. Sven Mahner bietet das Wintersymposium eine einmalige Gelegenheit, um am Jahresende kompakt und intensiv neue Studiendaten und Erkenntnisgewinne zu diskutieren. Diese ermöglichten es, die Patientinnen leitliniengerecht und innovativ zu behandeln.
  zum Video


 

Im Gespräch: Prof. Nadia Harbeck (München)
Das Neuste zu Brustkrebs und gynäkologischen Tumoren – mit den Highlights vom SABCS
Im Fokus der zum 11. Mal an der Frauenklinik der LMU München durchgeführten größten regionalen Veranstaltung dieser Art stehen traditionell aktuelle, praxisrelevante Aspekte: Wie ist der Stand bei der Therapie des Mammakarzinoms und bei weiteren wichtigen gynäkologischen Indikationen, welche neuen Optionen werden post SABCS Einzug in die klinische Praxis halten und welches Spektrum bietet die LMU? Mehr dazu von Prof. Harbeck und Kollegen im Interview.
  zum Video


 

Im Gespräch: PD Dr. Nina Ditsch (München)
Erweiterte genetische Testung mit klinischen Konsequenzen
Eine vollzogene Laborerweiterung an der LMU München gestattet eine Diagnostik weit über die Routinediagnostik hinaus. PD Dr. med. Nina Ditsch berichtet beim 11. Münchner Wintersymposium über die Vorteile für die Patienten.
  zum Video


 

Im Gespräch: Dr. Rachel Würstlein (München)
Metastasiertes Mammakarzinom: Die Zeichen stehen auf Therapieindividualisierung
Neue zielgerichtete Substanzen wie die CD4/6-Inhibitoren, aber auch Kombinationen aus neuen Immuntherapien mit der Chemotherapie oder zielgerichteten Substanzen, der Blick auf zirkulierende Tumorzellen, Tumor-DNA und die Liquid Biopsy tragen zur weiteren Therapieindividualisierung und -optimierung beim metastasierten Mammakarzinom bei. Dr. Würstlein stellt im Interview und im Vortag in München die wichtigen neuen Ergebnisse post SABCS 2017 und das Studienportfolio an der LMU vor.
  Zum Video (I-med Login)


 

Im Gespräch: PD Dr. Fabian Trillsch (München)
Ovarialkarzinom: Was kommt nach Antiangiogenese und PARP-Inhibition?
Patientinnen mit Ovarialkarzinom können zunehmend von einem breiten Spektrum neuer zielgerichteter Substanzen wie Bevacizumab, Olaparib oder Niraparib profitieren. PD Dr. Fabian Trillsch fasst den Stand bei der zielgerichteten Therapie und die aktuelle Studienlage im Hinblick auf weiterführende Optionen zusammen.
  Zum Video (I-med Login)

Impressionen 2017

 

Wichtige Termine

  • 15. Dezember 2018
    12. Wintersymposium München

Programmflyer 2017

Download Programm Wintersymposium 2017 als PDF (0,6 MB) Programmflyer 2017

Schirmherrschaft
DGGG

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.

Empfohlen von
DAS
fba
Kooperation mit
TZM, CCCm, CCC-LMU,
Kommission Mamma
TZM
CCCm
CCC-LMU
Kommission Mamma

 

Zertifizierung

Eine Zertifizierung bei der Bayerischen Landesärztekammer wird beantragt.

Agentur

MCI Deutschland GmbH

MCI Deutschland GmbH
München Office

Neumarkter Str. 21
81673 München / Deutschland

  +49 30 20 45 9328
  +49 30 20 45 950
  wws@mci-group.com
  www.mci-deutschland.de